Hartwig Bruhn

Alle Artikel von Hartwig Bruhn

 

Gewerberäume können am 25. November besichtigt werden

 

Der degewo-Gründerpreis 2014 geht auf die Ziellinie. Bis zum 30. November um 24:00 Uhr müssen die Ausschreibungsunterlagen degewo erreicht haben. Wer sich die drei Räume, die es für ein Jahr mietfrei und in den Folgejahren stark vergünstigt zu gewinnen gibt, ansehen möchte, hat jetzt noch die Gelegenheit dazu: „Wir öffnen am Dienstag, den 25. November von 14:00 bis 16:00 Uhr alle Standorte für Besichtigungstermine“, sagt Hartwig Bruhn, der bei degewo für den Gründerpreis-Wettbewerb zuständig ist.

In der Wilmersdorfer Straße 152 in Charlottenburg (222 m²), der Schlangenbader Straße 14 in Wilmersdorf/Charlottenburg (146 m²) und in der Wuhlestraße 19b in Marzahn (49 m²) stehen dann die Türen für alle Interessenten offen. „Die Bewerber sollten sich auf einen konkreten Standort bewerben und sie sollten in der Bewerbung deutlich machen, warum ihre Existenzgründung genau zu diesem Raum, zur Lage und zum Standort passt. Denn auf diese Details achtet die Jury bei der Bewertung der Unterlagen.“ Heißer Tipp für alle: Für den Gewerberaum in der Marzahner Wuhlestraße stehen die Chancen derzeit besonders gut. Das liegt daran, dass die beiden anderen Standorte bislang begehrter und stärker nachgefragt sind.

Viele Bewerber werden sich naturgemäß bis zum letzten Moment Zeit lassen, um an ihren Wettbewerbs-Unterlagen zu feilen. Denken Sie daran: Der 30. November ist ein Sonntag, da wird keine Post ausgeliefert. Auch jetzt noch werden alle Fragen, auch zum Ausfüllen der Formulare, beantwortet. „Mit dem degewo-Gründerpreis wollen wir die Kompetenz, die wir mit unseren rund 1.500 Gewerberäumen gesammelt haben, an Existenzgründer weitergeben“, sagt Rainer Uhlig, Leiter Gewerbeimmobilien bei degewo.

Alle bisherigen Gewinner sind übrigens immer noch am Markt aktiv. 150 Bewerber hat es in den vergangenen fünf Jahren um den degewo-Gründerpreis gegeben. 12 Preisträger und 2 Sonderpreisträger wurden ermittelt, 14 Gewerbeobjekte den glücklichen Gewinnern also insgesamt zur Verfügung gestellt. Die Geschäftsideen müssen übrigens nicht innovativ sein und auch das Alter der Teilnehmer spielt überhaupt keine Rolle.

Die Wettbewerbsunterlagen gibt es hier: www.degewo-gründerpreis.de. Alle Fragen zum Gründerpreis beantwortet Hartwig Bruhn per E-Mail hartwig.bruhn@degewo.de oder telefonisch: 030 – 26485-2815.

Mehr lesen
 

degewo-Gründerpreis und deGUT – das hat gepasst!

Die deutschen Gründer- und Unternehmertage 2014 sind vorbei – und die Messe war ein voller Erfolg, auch für Hartwig Bruhn und sein degewo-Gründerpreis-Team. „Es waren zwei ausgesprochen spannende und interessante Messetage am Flughafen Tempelhof. Das Interesse am degewo-Gründerpreis war sehr groß und der direkte Kontakt mit Interessenten und Bewerbern hat uns gezeigt, dass der Preis bereits einen festen Platz in der Gründerszene hat“, so blickt Bruhn erfreut auf den Messeeinsatz zurück.

Das Konzept ging auf, es gab unzählige Gespräche mit interessierten Gründern und Bewerbern, die all ihre Fragen loswerden konnten. Natürlich standen die drei Gewerberäume im Mittelpunkt, die es für ein Jahr mietfrei zu gewinnen gibt, aber auch Fragen rund um die Bewerbung tauchten auf. An allen Stellen behilflich waren Hartwig Bruhn und seine Kollegen. „Wir waren erstaunt, wie gut so mancher Bewerber vorbereitet war. Die kannten bereits den umliegenden Kiez „ihres“ Gewinnerobjekts, wollten zudem bereits wissen, ob sie diese oder jene Wand rausnehmen können oder an anderer Stelle einen Spiegel aufhängen dürfen. Auch, ob denn ein Tanzboden eingezogen werden könne, wollte eine Bewerberin wissen. So viel Engagement auf Seiten der Bewerber ist natürlich ein tolles Feedback für uns und unseren Preis“, freut sich Bruhn und führt weiter aus: „Der direkte Kontakt mit Interessenten macht Spaß, denn man erfährt viel aus der Gründerszene und lernt einiges dazu. Toll ist auch, dass unser Preis inzwischen im Gründerkosmos angekommen ist – vielen Interessenten wurde der degewo-Gründerpreis von Freunden, Kollegen und Bekannten empfohlen.“

Bei all den vielen Fragen und Antworten und dem regen Austausch mit Bewerbern und neugierigen und aufgeschlossenen Gründern fiel Bruhn dann noch ein weiterer Punkt auf: „Ältere Gründer zweifeln häufig, ob sie sich bewerben sollen. Völlig zu Unrecht, denn bei uns ist jeder Bewerber willkommen, egal welchen Alters. Auch muss die Geschäftsidee nicht unbedingt eine Innovation sein oder etwas noch nie Dagewesenes: Wer ein stimmiges Konzept für einen Friseursalon oder eine Physiotherapie-Praxis entwickelt und den Bedarf dafür im Kiez belegen kann, dem kann ich nur zur Bewerbung raten!“ Fragen zum degewo-Gründerpreis 2014 beantwortet Hartwig Bruhn übrigens jederzeit per E-Mail: hartwig.bruhn@degewo.de.

Mehr lesen
 

Der degewo-Gründerpreis im 5. Jahr: Diesmal zu Gast bei den Deutschen Gründer- und Unternehmertagen deGUT

2014 wird der degewo-Gründerpreis zum 5. Mal ausgelobt. Und in diesem Jahr wollen wir allen Gründerinnen und Gründern – allen interessierten Bewerbern - noch mehr bieten! Wir stellen den degewo-Gründerpreis 2014 auch auf einer der größten Gründermessen Deutschlands vor, den Deutschen Gründer- und Unternehmertagen deGUT. Dort können alle Interessierten vorbeikommen und sich über den Preis informieren.

Hartwig Bruhn kümmert sich um den degewo-Gründerpreis und natürlich auch um die Bewerber: „Wir freuen uns sehr, den degewo-Gründerpreis auf der deGUT präsentieren zu können, für Bewerber ist das ein echtes Plus. Die Gewinnerobjekte werden vorgestellt und wir beantworten alle Fragen rund um die Bewerbung. Auch ein Teil der Jury wird vor Ort sein und hat sicher ein paar gute Tipps auf Lager. Für Gründer, und solche, die es werden wollen, ist die deGUT eine absolut empfehlenswerte Veranstaltung.“

Informationen über die deGUT (Quelle: degut.de): Die Deutschen Gründer- und Unternehmertage (deGUT) finden am 17. und 18. Oktober 2014 zum 30. Mal statt. Die deGUT hat sich in den letzten Jahren als größte und wichtigste Messe rund um Existenzgründung und Unternehmertum in Deutschland etabliert. Sie findet auf dem Gelände des Flughafen Tempelhof (Hangar 2) in Berlin statt und bietet Messebesucherinnen und -besuchern an zwei Tagen neben ca. 130 Ausstellern fundiertes Wissen und Beratung sowie intensive Kontakte zu Gleichgesinnten, Förderern und Mentoren. Die Angebote der deGUT wurden 2013 von über 6.100 Gründerinnen und Gründern und jungen Unternehmerinnen und Unternehmern wahrgenommen.

Veranstaltet wird die deGUT von der Investitionsbank Berlin (IBB) und der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB). Gefördert wird die Messe von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung des Landes Berlin und dem Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg, Schirmherr ist der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel.

Die Messe findet statt am 17. und 18. Oktober 2014 jeweils von 10.00 - 18.00 Uhr.

Lernen Sie den degewo-Gründerpreis aus der Nähe kennen, wir erwarten Sie an Stand B23, auf der deGUT 2014!


Weitere Infos auch auf unserem Facebook-Kanal: degewo-Gründerpreis!

Mehr lesen
 

Worauf es bei einer guten Geschäftsidee ankommt

Wer sich in Berlin gerade selbständig machen will, für den gibt es kaum einen vernünftigen Grund, sich nicht am degewo-Gründerpreis 2014 zu beteiligen. Denn der Preis ist bei Existenzgründern extrem begehrt. Zu gewinnen gibt es drei Gewerberäume für je ein Jahr mietfrei und in den beiden folgenden Jahren stark vergünstigt. Doch worauf kommt es bei einer guten Geschäftsidee, neben der eigentlichen Idee an? Hartwig Bruhn, bei degewo für den Wettbewerb zuständig, nennt einige wesentliche Punkte: „Ein tragfähiger Businessplan ist wichtig. Denn die Jury will wissen, ob es nur eine fixe Idee ist oder ob das Geschäft das Zeug dazu hat, sich zu etablieren.“

Von zentraler Bedeutung ist zudem der Bezug zum Standort. Die Gewerberäume, die es zu gewinnen gibt, sind in der Wilmersdorfer Straße 152 in Charlottenburg (222 m²), der Schlangenbader Straße 14 in Wilmersdorf/Charlottenburg (146 m²) und in der Wuhlestraße 19b in Marzahn (49 m²). „Wer sich bewerben möchte, der sollte deutlich machen können, warum sein Geschäft zu Raum, Lage und Quartier passt“, sagt Hartwig Bruhn.

Auf die Frage, ob es etwas Besonderes sein muss, was die Existenzgründer in spe planen, sagt Hartwig Bruhn entschieden: „Nein!“ Die Geschäftsidee darf, aber sie muss nicht innovativ sein. Auch das Alter der Teilnehmer ist völlig unerheblich. Der degewo-Gründerpreis ist kein Wettbewerb nur für junge Leute. Bis zum 30. November 2014 läuft die Bewerbungsfrist.

Fragen zum Gründerpreis-Wettbewerb können Sie gerne richten an: hartwig.bruhn@degewo.de oder telefonisch: 030 – 26485-2815.

Mehr lesen
 

Strahlende Gewinner!

Im degewo-Konferenzraum an der Potsdamer Straße war die Spannung Mitte Dezember 2013 groß. Zur Verleihung des 4.degewo-Gründerpreises waren viele Bewerber gekommen und hofften nun, den Preis, die kostenfreie Nutzung eines Gewerberaums für ein Jahr, zu gewinnen. „Wir wollen Menschen unterstützen ihre Träume zu verwirklichen und beim Start in die Selbständigkeit helfen“, sagte degewo-Vorstandsmitglied Frank Bielka vor der Bekanntgabe der Sieger. Zusammen mit Nils Busch Petersen, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Berlin-Brandenburg, Jan Eder, Hauptgeschäftsführer der IHK Berlin und Daniel Wall, Vorstandsvorsitzender der WALL AG, hat Frank Bielka alle Bewerbungen gesichtet und dann die besten Ideen ausgewählt. Das sind im vierten Jahr des Wettbewerbs: Eine Boutique, die Kleidung mit den passenden Schmuckelementen kombiniert, eine Psychotherapiepraxis für junge russische Migranten und, mit einem Sonderpreis ausgestattet, eine Agentur, die junge Nachwuchssportler unterstützen möchte.

„Wir haben in diesem Jahr viele gute bis sehr gute Geschäftsidee begutachtet. Neben der Idee kam es der Jury aber auch auf kaufmännische Qualifikationen, eine gute Marktanalyse und einen tragfähigen Finanzplan an“, erläutert Jury-Mitglied Nils Busch-Petersen die Auswahl. Große Freude gab es unter anderem bei Daniela Rudzki. Sie gewann den Sonderpreis der Jury: ein Gewerberaum in der Kaiserin-Augusta-Allee in Charlottenburg. Für ihre Gründung, der „Team & Talent Joker“, will sie Unternehmen und Sportverein zusammenbringen. Dabei geht es neben der Förderung von Sportlern im Verein auch um die Gewinnung von potenziellen Nachwuchskräften für das Unternehmen. "Die Schnittstellen zwischen Unternehmen und Sportverein sind ihre Visionen und Werte. Stimmen beide Komponenten überein, ist eine nachhaltige Kooperation, wie ich sie mit den Team-Talent-Jokern anbahnen möchte, ein Gewinn für alle: für das Unternehmen, den Verein und nicht zu vergessen auch für die Nachwuchssportler."

Und das, sind die weiteren Gewinner des 4.degewo-Gründerpreises:

  • Thingk Design darf sich über Geschäftsräume an der Drontheimer Straße, im Soldiner Kiez in Mitte freuen. Die Idee ist, Mode und dazu passende Accessoires für Frauen zu gestalten. Dabei kann die Kundin aus einem Basisangebot (Kleidung) und passenden Schmuckelementen wählen. Zum Gewinnerteam gehören: Julia Danckwerth, Jan Gerlach und Sebastian Ortmann.
  • Kirill Lutkin eröffnet bald eine Praxis für systemische Therapie und Psychotherapie. In der Mehrower Allee in Marzahn will der ausgebildete Heilpraktiker vor allem Kinder und Jugendliche aus Familien mit russischem Migrationshintergrund behandeln. Im Gebiet wohnen viele Kinder, die zur Zielgruppe gehören.

Um den 4.degewo-Gründerpreis konnten sich angehende Gründer bewerben. Die Nominierten, die bei der Preisverleihung leer ausgegangen waren, konnte eine Beratung bekommen und ein kostengünstiges Mietangebot für Gewerberäume im degewo-Bestand.

 

Mehr lesen