Fair Wohnen macht glücklich.
Kapitel 1: Faire Mieten

Die Mieten in Berlin steigen. Die Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum steigt. Die Bevölkerungszahl steigt ebenfalls.

Es wäre falsch zu behaupten, dass die Mieten der degewo-Wohnungen sinken. Das tun sie nicht. Aber:

  • degewo-Mieten liegen im Durchschnitt unterhalb des Berliner Mietspiegels
  • Wir finden individuelle Lösungen für Mieter, die Mietsteigerungen aus wirtschaftlichen oder sozialen Gründen nicht tragen können
  • Wir fördern studentisches Wohnen zu günstigen Konditionen
  • Wir berücksichtigen Härtefallregelungen bei Schwangeren und Alleinerziehenden
  • Wir fördern diverse Wohnprojekte und auch Existenzgründer bei der Suche nach Geschäftsräumen

Ein fairer Umgang mit unseren Mietern ist uns wichtig. Wenn es Probleme gibt, reden wir darüber. Mit unserem sozialen Forderungsmanagement sorgen wir beispielsweise schon seit einigen Jahren dafür, dass Räumungsklagen nur noch das wirklich allerletzte Mittel für uns sind. Die Zahl der Räumungsklagen sinkt bei uns – gegen den Berliner Trend - stetig.

Sicher können auch wir nicht immer allen gerecht werden oder es allen Recht machen. Aber, wir versuchen es und arbeiten daran. Mit dem Beschwerdemanagement, mit Mieterversammlungen, mit offenen Ohren für alle Sorgen, Probleme und Nöte. Auch das gehört für uns zum Thema Fairness dazu und macht unsere Mieter glücklich.