Strahlende Gewinner!

gründerpreis

Im degewo-Konferenzraum an der Potsdamer Straße war die Spannung Mitte Dezember 2013 groß. Zur Verleihung des 4.degewo-Gründerpreises waren viele Bewerber gekommen und hofften nun, den Preis, die kostenfreie Nutzung eines Gewerberaums für ein Jahr, zu gewinnen. „Wir wollen Menschen unterstützen ihre Träume zu verwirklichen und beim Start in die Selbständigkeit helfen“, sagte degewo-Vorstandsmitglied Frank Bielka vor der Bekanntgabe der Sieger. Zusammen mit Nils Busch Petersen, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Berlin-Brandenburg, Jan Eder, Hauptgeschäftsführer der IHK Berlin und Daniel Wall, Vorstandsvorsitzender der WALL AG, hat Frank Bielka alle Bewerbungen gesichtet und dann die besten Ideen ausgewählt. Das sind im vierten Jahr des Wettbewerbs: Eine Boutique, die Kleidung mit den passenden Schmuckelementen kombiniert, eine Psychotherapiepraxis für junge russische Migranten und, mit einem Sonderpreis ausgestattet, eine Agentur, die junge Nachwuchssportler unterstützen möchte.

„Wir haben in diesem Jahr viele gute bis sehr gute Geschäftsidee begutachtet. Neben der Idee kam es der Jury aber auch auf kaufmännische Qualifikationen, eine gute Marktanalyse und einen tragfähigen Finanzplan an“, erläutert Jury-Mitglied Nils Busch-Petersen die Auswahl. Große Freude gab es unter anderem bei Daniela Rudzki. Sie gewann den Sonderpreis der Jury: ein Gewerberaum in der Kaiserin-Augusta-Allee in Charlottenburg. Für ihre Gründung, der „Team & Talent Joker“, will sie Unternehmen und Sportverein zusammenbringen. Dabei geht es neben der Förderung von Sportlern im Verein auch um die Gewinnung von potenziellen Nachwuchskräften für das Unternehmen. "Die Schnittstellen zwischen Unternehmen und Sportverein sind ihre Visionen und Werte. Stimmen beide Komponenten überein, ist eine nachhaltige Kooperation, wie ich sie mit den Team-Talent-Jokern anbahnen möchte, ein Gewinn für alle: für das Unternehmen, den Verein und nicht zu vergessen auch für die Nachwuchssportler."

Und das, sind die weiteren Gewinner des 4.degewo-Gründerpreises:

  • Thingk Design darf sich über Geschäftsräume an der Drontheimer Straße, im Soldiner Kiez in Mitte freuen. Die Idee ist, Mode und dazu passende Accessoires für Frauen zu gestalten. Dabei kann die Kundin aus einem Basisangebot (Kleidung) und passenden Schmuckelementen wählen. Zum Gewinnerteam gehören: Julia Danckwerth, Jan Gerlach und Sebastian Ortmann.
  • Kirill Lutkin eröffnet bald eine Praxis für systemische Therapie und Psychotherapie. In der Mehrower Allee in Marzahn will der ausgebildete Heilpraktiker vor allem Kinder und Jugendliche aus Familien mit russischem Migrationshintergrund behandeln. Im Gebiet wohnen viele Kinder, die zur Zielgruppe gehören.

Um den 4.degewo-Gründerpreis konnten sich angehende Gründer bewerben. Die Nominierten, die bei der Preisverleihung leer ausgegangen waren, konnte eine Beratung bekommen und ein kostengünstiges Mietangebot für Gewerberäume im degewo-Bestand.